Mach mal kurz Kunst

DIY-Kunst-Blog

IMG_5674

Schon erstaunlich, wie viele Kinder in letzter Zeit in unserem kleinen Hemmendorf zur Welt kommen! Wir freuen uns, denn so bleibt der Kindergarten und die Grundschule vor Ort erhalten.

Einige dieser Kinder dürfen sich neuerdings über schöne, bunte Schiff-Bilder für ihr Kinderzimmer freuen, die ihre Mamis mit viel Liebe für sie gemalt haben. Danke für´s Mitmachen!

Die im Malkurs entstandenen Bilder und eine Anleitung, wie du selbst ein ähnliches Werk gestalten kannst, findest du hier.

MACH MAL KURZ KUNST!


 

SCHRITT EINS

Bereite deinen Arbeitsplatz vor und stell dein Material bereit. Du benötigst folgende Dinge:

Eine Sprühflasche, gefüllt mit Wasser, eine Leinwand in der gewünschten Größe, alte Küchenschwämmchen, Flachpinsel in unterschiedlichen Breiten, eine kleine Spachtel, Acrylfarben in den Tönen Weiß, Schwarz, Hellblau, Ultramarinblau, Krapprot und Türkis. Außerdem benötigst du dazu farblich abgestimmte Pastellkreiden. Bevor du beginnst, kannst du nochmal die Empfehlungen im Menüpunkt Materialien durchlesen.

 


 

SCHRITT ZWEI

Schiff2

 

Für die Gestaltung des Hintergrunds legst du deine Leinwand auf den Boden. Ich habe für das Schiff-Motiv keine Vorlage verwendet, sondern ein Fantasieboot erfunden. Deshalb wird die Horizontlinie jetzt frei eingezeichnet. Verwende für deine Vorzeichnung Pastellkreide in einem hellen Ton. Ich habe Hellblau genommen. Achte darauf, dass die Linie unterhalb der Bildhälfte liegt. Den Schiffskörper habe ich an dieser Stelle zur Orientierung ebenfalls vorgezeichnet. Da er später übelmalt wird, kannst du dir die Vorzeichnung allerdings sparen.

Bevor du mit dem Malen mit Acrylfarben beginnst, besprühst du das Bild komplett mit einer dünnen Schicht Wasser.

 


 

SCHRITT DREI

Schiff3

In diesem Schritt wird der Himmel gestaltet.

Gib etwas hellblaue Acrylfarbe auf einen Teller und mische sie mit Weiß. Benutze für diesen Schritt ein altes Spülschwämmchen. Streiche die gemischte Farbe mit waagrechten Bewegungen auf die obere Hälfte des Hintergrunds. Vergiss nicht, die Seiten der Leinwand in der entsprechenden Farbe einzustreichen. Da der Himmel nicht an allen Stellen dieselbe Farbe haben kann, streichst du deshalb an einzelnen Stellen mit dem ungemischten Blau darüber. Sprühe hin und wieder etwas Wasser auf und verwische es dann rasch mit dem Schwamm. So entstehen sanfte Übergänge. Wenn du Wolken im Himmel haben möchtest, dann wiederhole den letzten Arbeitsschritt mit der Farbe Weiß. Lass den Himmel trocknen.

 


 

 

SCHRITT VIER

Schiff4

Wenn dein Himmel getrocknet ist kannst du noch ein paar Schäfchenwolken einfügen, indem du weiße Farbe in den Himmel tupfst. Achtung: Dabei soll nur wenig weiße Farbe auf dem Schwamm sein, sonst entstehen im Bild große, weiße Flecken! Säubere dein Schwämmchen  unter laufendem Wasser und lass es trocknen.

 


 

 

SCHRITT FÜNF

Schiff5

 

In diesem Schritt gestaltest du das Meer.

Verwende hierfür einen dunkleren, kräftigeren Blauton. Ich habe die Farbe Ultramarinblau genommen. Gib etwas davon auf einen Pappteller, tauche den getrockneten alten, oder einen neuen Schwamm in die Farbe und zieh eine Linie damit direkt angrenzend der Horizontlinie entlang. Färbe nun die ganze untere Hälfte des Bildes mit schwunghaften Bewegungen.

 


 

 

SCHRITT SECHS

Schiff6

 

Denk wieder daran, die Seiten deiner Leinwand passend einzufärben!

 


 

 

SCHRITT SIEBEN

Schiff7

 

Gib etwas Weiß auf den Pappteller zum Blau und mische die beiden Farben. Setze sowohl mit der gemischten Farbe, als auch mit dem reinen Weiß helle Akzente im Meer. Hierfür verwendest du allerdings keinen Schwamm mehr. Nimm eine kleine Spachtel, sie macht grobere Bewegungen und unterstreicht die Bewegungen im Meer. Spachtle die Farbe ebenfalls in wellenartigen Bewegungen ins Bild. Das erfordert etwas Übung. Beginne mit wenig Farbe und kleinen Bewegungen, die dann immer größer werden. Lass deinen Hintergrund komplett austrocknen.

 


 

 

SCHRITT ACHT

Schiff8

 

Während das Bild trocknet, kannst du auf einem Schmierblatt Skizzen für dein Boot bzw. dein Schiff anfertigen.

 


 

 

SCHRITT NEUN

Schiff9

 

Beim nächsten Schritt muss der Hintergrund ganz trocken sein. Für die Vorzeichnung auf der Leinwand verwende ich immer farblich passende Kreiden, die ich später auch noch zum Überzeichnen des Bildes verwende. Benutze eher helle Töne. In diesem Fall habe ich weiße Kreide verwendet.

 


 

SCHRITT ZEHN

Schiff10

 

Beginne nun mit dem Ausmalen des Motivs. Verwende Flachpinsel in verschiedenen Breiten, je nachdem wie groß die auszumalende Fläche ist und wie exakt die Kanten sein müssen. Überlege, welche Farben die einzelnen Teile des Schiffs haben sollen und starte mit der hellsten Farbe. In meinem Fall war das Weiß.

 


 

 

SCHRITT ELF

Schiff11

 

Gib jeweils etwas von den anderen Farben auf den Teller. Male die anderen Teile des Bildes in der gewünschten Farbe aus.

 


 

 

SCHRITT ZWÖLF

Schiff12

 

Wenn du etwas Leben ins Bild bringen möchtest, dann überlege dir, von welcher Seite Licht einfällt. Du kannst dann die entsprechenden Seiten im Bild aufhellen, indem du immer etwas Weiß in die Farbe mischst und im Bild dann helle Akzente mit der gemischten Farbe setzt.

 


 

 

SCHRITT DREIZEHN

Schiff13

 

Bei der Farbwahl solltest du bedenken, dass Farben, die sich im Farbkreis gegenüber liegen, eine besondere Bildwirkung erzielen. Man spricht dabei von Komplementärfarben. Verwendet man solche Kombinationen im Bild, dann bringen sich die Farben gegenseitig zum Leuchten. Hätte ich das Bild in den Farbtönen Blau und Grün gelassen, dann würde es eventuell langweilig und unbewegt wirken. Deshalb habe ich zum Schluss noch die Farbe Rot ins Spiel gebracht, die Komplementärfarbe von Grün (im Bild:Türkis). Weitere Komplementärpaare sind:

Blau und Orange, Lila und Gelb, Grün und Rot

Im Bild habe ich das Krapprot zum Schluss mit etwas Schwarz abgedunkelt und in den unteren Teil des Schiffkörpers und an den Rand der Fahne gemalt. Lass die Acrylfarbe dann trocknen.

 


 

 

SCHRITT VIERZEHN

Schiff14

 

In diesem Schritt wird das Schiff mit Pastellkreide bearbeitet.

Zeichne mit den passenden Kreiden ins Bild und verwische die Striche danach. Versuch dadurch sanftere Übergänge zu schaffen. Im Bild siehst du, wie die Farbe Rot leuchtender wirkt, da mit einem passenden, kräftigen Pastellton eingezeichnet wurde.

Den Schiffsmast kannst du in einem dunklen Blauton einzeichnen, mit Kreiden kann man meist geradere Linien ziehen als mit dem Pinsel.

 


 

 

SCHRITT FÜNFZEHN

 

Schiff15

 

Bearbeite auch den Hintergrund mit Kreiden. Er wird dadurch lebendiger wirken. An der Horizontlinie kannst du einen dunkelblauen Strich ziehen und danach sanft verwischen. So wird der Übergang von Himmel und Meer exakter.

Zeichne mit Dunkelblau und Weiß ins Meer und betone dadurch die dunkelsten und hellsten Stellen im Bild.

 


 

 

SCHRITT SECHZEHN

Schiff16

 

Ganz zum Schluss spachtelst du wellenartig etwas weiße Farbe an den unteren Teil des Schiffs, was verbildlichen soll, wie sich die Wellen am Schiff brechen.

 


 

 

ENTSTANDENE BILDER:

Unten siehst du die Schiff-Bilder, die im Kurs entstanden sind. Durch die Aufschrift des Namens kann das Bild personalisiert werden und bekommt eine individuelle Note.

Außerdem siehst du im letzten Bild noch kleine Bilder, die vom Motiv her und farblich passend zu den Schiff-Bildern gestaltet wurden.

IMG_5700

IMG_5699

IMG_5693

IMG_5692

IMG_5691

IMG_5689

IMG_5686

 

 

 

One thought on “Fährt ein Schiffchen über´s Meer…

  1. Patty sagt:

    …es hat super viel Spaß gemacht, wir waren eine tolle Truppe

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *